Gutes Vorbild: Französische Supermärkte dürfen keine Lebensmittel mehr wegwerfen

HD SD
Französische Supermärkte dürfen keine Lebensmittel mehr wegwerfen

Als erstes Land in der EU geht Frankreich gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vor. Laut einem neuen Gesetz dürfen französische Supermärkte unverkaufte Lebensmittel nicht mehr wegwerfen.

Große Händler müssen damit nicht vermeidbare Lebensmittelabfälle spenden, verarbeiten, als Tierfutter verwenden oder kompostieren. Nach Berechnung der Regierung werden in Frankreich jährlich bis zu 30 Kilogramm Lebensmittel pro Einwohner weggeschmissen. Ziel ist es, den Abfall im Gesamtwert von bis zu 20 Milliarden Euro bis zum Jahr 2025 zu halbieren.

Zur Startseite