Lebensgefahr durch Minen: Ungarn schließt die Grenze - nun müssen Flüchtlinge eine tödliche Route nehmen

HD SD
Ungarn schließt die Grenze - nun müssen Flüchtlinge eine tödliche Route nehmen

Ungarn hat die letzten Lücken im Grenzzaun mit Stacheldraht geschlossen – jetzt suchen Tausende Flüchtlinge eine neue Route in den Westen. Doch hier lauert eine tödliche Gefahr: Tausende Minen stellen eine heimtückische Falle im Grenzgebiet zwischen Kroatien und Serbien dar.

Zur Startseite