Flugzeugabsturz: Steckt Putin dahinter? Bericht gibt russischem Präsidenten Schuld an MH17-Abschuss

HD SD
Steckt Putin dahinter? Bericht gibt russischem Präsidenten Schuld an MH17-Abschuss

Das Recherchenetzwerk Bellingcat hat einen neuen Bericht zum Abschuss von Flug MH 17 über der Ostukraine vorgelegt.

Bellingcat beschuldigt Wladimir Putin schwer. Als Präsident ist er der Oberbefehlshaber der russischen Armee.

Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass das Buk Waffensystem, mit dem Flug MH17 abgeschossen wurde, wahrscheinlich von einer russischen Einheit in die Ostukraine gebracht wurde.

Laut Bellingcat gebe es aber "keinen direkten Beweis", dass russische Soldaten etwas mit dem direkten Abschuss zu tun haben. Dafür spreche aber, dass die russischen Soldaten offenbar samt BUK im fraglichen Zeitraum in die Ukraine transportiert wurden.

Als Verantwortliche werden auch Verteidigungsminister Sergej Schoigu sowie die Militärkommandeure der selbsternannten Volksrepublik Donezk genannt. Und Präsident Putin: Seine Regierung habe die Entscheidung getroffen, militärisches Gerät an die russisch-ukrainische Grenze und in die Ukraine zu bringen.

Für die Untersuchung analysierte das Bellingcat-Team unter anderem Fotos von Soldaten in sozialen Netzwerken sowie zahlreiche andere öffentlich zugängliche Quellen.

 

Auch auf HuffPost: Abschlussbericht zur MH17-Tragödie: Die vier wichtigsten Erkenntnisse

FOL/Wochit Abschlussbericht zur MH17-Tragödie: Die vier wichtigsten Erkenntnisse

Zur Startseite