Video: Niki Lauda schmeißt vor laufender seinen Job hin - und lässt seinen Kollegen sprachlos zurück

HD SD
Niki Lauda schmeißt vor laufender seinen Job hin - und lässt seinen Kollegen sprachlos zurück

„Florian, ich möchte gern was sagen.“ Mit diesen Worten leitete Formel-1-Legende Niki Lauda seinen Abschied als Fernsehexperte bei RTL ein.

Der Abschied im gekürzten Wortlaut. Lauda: „Ich habe für mich eine persönliche Entscheidung getroffen. Und zwar, dass ich nächstes Jahr nicht mehr RTL-Experte sein werde …“ König: „Mach kein Scheiß.“ Lauda: „… und möchte mich deswegen von dir wirklich persönlich besonders verabschieden. Weil wir waren mehr als 20 Jahre zusammen …“ König: „Ich schau dir tief in den Augen. Ist das… ist das ernsthaft jetzt?“ Lauda: „Ernst. 20 Jahre, wir zwei. Ich habe, glaub ich, viele lustige Seiten und weniger lustige Seiten für dich und für mich erlebt. Ich möchte dir wirklich danken, dass du mit mir so lange unterwegs warst.“ König stottert: „Du schockst mich jetzt. Nein, ernsthaft jetzt. Wir machen das 21 Jahre zusammen und äh, mir fehlen da jetzt die Worte, die richtigen. Das sag ich dir vielleicht später. Ich hab noch so ‚ne Hoffnung, dich irgendwie…“ Lauda: „Nein. Wenn Entscheidungen getroffen werden, dann werden sie getroffen. Und nochmal: Danke an dich.“ König: „Danke an dich. Also… mein Lieber… danke, Legende. Sag ich normalerweise im Fernsehen nicht, aber in dem Fall schon. Ja. Jetzt weiß ich nicht so genau, wie wir da noch ein versöhnliches Ende hinkriegen. „Danke dir, mein Lieber. Aber ich hätte mir trotzdem ein fröhlicheres Ende gewünscht am Ende dieser Saison. Aber dann sagen wir tschüss und ich weiß, du magst das nicht, aber dann nehm ich dich einmal in den Arm.“

Zur Startseite