Studie zeigt: Das, was ihr gerade macht, wirkt wie Kokain in euerem Gehirn

HD SD
Das, was ihr gerade macht, wirkt wie Kokain in euerem Gehirn

Süchtig nach Social Media: Facebook kann eine ähnliche Auswirkung auf unser Gehirn haben, wie Kokain.

Das haben Wissenschaftler der California State University herausgefunden. Über die Studie berichtet die britische Seite "The Independent".



Für ihre Studie stellten die Forscher rund 20 Testpersonen zunächst verschiedene Fragen, die Symptome für eine Abhängigkeit aufzeigen sollten.



Eine Frage lautete beispielsweise: "Wirst du unruhig, wenn du Facebook nicht benutzen kannst?"



In der nächsten Runde sollten sich die Probanden verschiedene Bilder ansehen. Währenddessen maßen die Wissenschaftler die Gehirnaktivität der Teilnehmer.



Das Ergebnis war eindeutig: Die Teilnehmer, die schon beim ersten Test abhängiges Verhalten aufgewiesen hatten, reagierten auch stärker auf Fotos, die mit Facebook zusammenhingen. 
 


Besonders schockierend: Die Aktivitäten im Gehirn der Facebook-Abhängigen ähneln stark denen von Drogen- oder Spielsüchtigen.



Wie bei anderen Abhängigen, wurden bei diesen Probanden zwei Gehirnregionen aktiviert, die für Zwangsstörungen verantwortlich sind.
 

 

Die gute Nachricht: Die Studie ist nicht repräsentativ. Nur 20 Menschen nahmen daran teil.

Zur Startseite