Rechts stehen, links gehen? Nein!: Ihr habt Rolltreppen immer falsch benutzt

HD SD
Ihr habt Rolltreppen immer falsch benutzt

"Rechts stehen, links gehen" - wer dieses ungeschriebene Rolltreppengesetz missachtet, macht sich im Berufsverkehr äußerst unbeliebt. Die linke "Spur" auf einer Rolltreppe ist für Menschen reserviert, die es eilig haben. Das sollte mittlerweile jedem klar sein. Doch britische Forscher bringen diese Rolltreppenweisheit nun ins Wanken.

Einer Studie zufolge befördern Rolltreppen knapp 30 Prozent mehr Menschen, wenn diese auf beiden Seiten stehen. Entscheidend dafür war, dass der Pulk am Fuß der Treppe verschwand. Statt einem konnten nun zwei Passagiere die Treppe gleichzeitig betreten und kamen letztlich schneller oben an.
Für die Praktikabilität im Alltag machen die Forscher jedoch eine wichtige Einschränkung. Diese Werte sind nur bei Rolltreppen ab einer Höhe von 18,5 Meter zu erzielen, denn kürzere Rolltreppen verleiten zum Treppensteigen.

Zur Startseite