"Menschenverachtend": Mitarbeiter rechnen mit den Geissens ab

HD SD
Mitarbeiter rechnen mit den Geissens ab

Roooobert und Carmen Geiss sind durch das Fernsehen erst richtig reich geworden. Das Privatvermögen der beiden wird von Experten mittlerweile auf 22 Millionen Euro geschätzt. Allerdings sind sie offenbar alles andere als großzügig, wenn es um ihre Angestellten geht.

Bei zwei der ehemaligen Mitarbeiter sollen ohne triftigen Grund fristlose Kündigungen ausgesprochen worden. Ihr Anwalt betonte gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Zudem wurden die Dezember- und Januar-Gehälter nicht gezahlt. Wir machen mit aller Konsequenz die offenen Zahlungsansprüche geltend. Herr Bischof erhielt seine Kündigung letztes Jahr an Heiligabend. Das war menschenverachtend.“

Der dritte Kläger habe seinen Vertrag aufgrund „unsauberer Dinge im Produktionsalltag“ selber gekündigt. Zuvor habe er als "Roberts rechte Hand" fungiert.

Zur Startseite