Dem Zimmerservice auf der Spur: Kaum zu glauben: Das passiert mit Ihrer Hotelseife, nachdem Sie sie benutzt haben

HD SD
Kaum zu glauben: Das passiert mit Ihrer Hotelseife, nachdem Sie sie benutzt haben

In den meisten Hotels werden Kosmetik-Produkte, wie Seife oder Duschgel kostenlos angeboten. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt, was mit diesen Hygieneartikeln passiert, wenn Sie ausgecheckt haben? Die Non-Profit-Organisation "Clean the World" zeigt eine geniale Lösung.

Aus der Packung, auf die Hände und in den Abfall. Der Lebensdauer einer Handseife in Hotels ist recht überschaubar. Dachten sie. Doch sobald Gäste ihr Hotelzimmer verlassen – gehen die gebrauchten Seifenstücke ungeahnte Wege. In die Länder, in denen Hygieneverhältnisse zu wünschen übrig lassen.

Zunächst wird die Seifenreste in einer Art Fleischwolf zerkleinert. „Wir nehmen dann die zermahlenen Stückchen und geben Sie in einen Mixer. Dort kommt eine Lösung hinzu, die jegliche Keime abtötet. Dann wird diese Mischung in eine neues etwa 85 Gramm schweres Seifenstück gepresst.

Non-Profit-Organisation „Clean the World“ sagt, dass sie bereits 25 Millionen Seifenstücke in 99 Länder geliefert hat. Laut Gesundheitsexperten sterben jährliche Tausende Menschen an Krankheiten, die durch einfachste hygienische Mittel vermieden werden könnten.

Mehr als 4000 Hotels stellen der Organisation bereits ihre gebrauchten Seifenstücke zur Verfügung. Vor allem amerikanische Hotels partizipieren bisher bei den Hilfsprogramm aber auch europäische Betriebe können die Arbeit von „Clean the World“ zu unterstützen.

Denn was viele Hotelgäste für selbstverständlich halten, wird in anderen Ländern dringend benötigt.

Zur Startseite